Google+

Reisewetter Malta

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (11 votes cast)

Im Zentrum des Mittelmeeres ist die Republik Malta eine strategische Drehscheibe. Auf der Hauptinsel Malta (246 Quadratkilometer), Gozo (67 Quadratkilometer) und Comino (3 Quadratkilometer) leben (2012) 4175000 überwiegend katholische Einwohner arabischer und italienischer Herkunft. Somit weist die seit 1964 selbständige Republik Malta besonders im Nordosten um die Häfen der Hauptstadt La Valetta die höchste Bevölkerungsdichte mit 1321 Einwohnern pro Quadratkilometer auf.

Man muß die Spinne töten, wenn man das Spinnennetz loswerden will. (Sprichwort aus Malta)

 

Aktuelles Reisewetter Malta

Teilweise wolkig
Tomorrow 17.10 10%
Teilweise wolkig
Sunshine and clouds mixed. High 23C. Winds light and variable.
Teilweise wolkig
Mittwoch 18.10 20%
Teilweise wolkig
Partly cloudy skies. High 24C. Winds light and variable.
Teilweise wolkig
Donnerstag 19.10 20%
Teilweise wolkig
Partly cloudy skies. High 24C. Winds S at 10 to 15 km/h.
Meist bewölkt
Freitag 20.10 20%
Meist bewölkt
Mostly cloudy. High 24C. Winds SSE at 15 to 30 km/h.
Leichter Regen
Samstag 21.10 30%
Leichter Regen
Chance of a shower or two during the morning, followed by partly cloudy skies in the afternoon. High 23C. Winds E at 15 to 25 km/h. Chance of rain 30%.
Reisewetter Malta

Bildquelle: © whaledancer99 / flickr.com

Wissenswertes über Malta

Der Inselstaat Malta liegt im südeuropäischen Mittelmeer und verteilt sich auf drei Inseln. Die Hauptinsel Malta (246 km²), Gozo (67 km²) und Comino (3km²). Ebenso zählen die kleinen unbewohnten Inseln Cominotto, Filfla, St. Pauls Island und Fungus Rock dazu. Malta hat seinen Namen durch die ehemalige punische Bezeichnung „malet“ was einen Zufluchtsort bezeichnet. 1964 wurde Malta (zuvor unter britischer Krone) unabhängig und wurde 2004 Mitglied der europäischen Union. Die Hauptinsel, mit seiner Hauptstadt Valletta, besteht aus einem, mit bis zu 260 Meter hohen, Kalkfels, welcher im Süden steil zum Meer ab fällt. In diesen, meist unzugänglichen Küstenabschnitten, verstecken sich kleine, wunderschöne Buchten, welche nur über das Meer zu erreichen sind. Im Norden hingegen wird das Land flacher und fällt nicht so steil zu den Küsten ab, wie im Süden. Auf Malta gibt es keine Berge und Flüsse, woraus eine durch die Wasserknappheit bedingte spärliche Vegetation hervor geht.  Melite, die sagenhafte Heimat der Nymphe Kalypso, war bereits in der Jungsteinzeit und unter den Phöniziern besiedelt. Karthager (600 bis 216 v. Chr.), Römer, Christianisierung (durch Paulus) sowie wandalische, gotische und byzantinische Eroberer hinterließen archäologische und kunsthistorische sehenswerte Spuren. Nach der Vertreibung der Araber (Sarazenen, 870 – 1090) und Intermezzi der Normannen, Staufer Anjous und Spanier erlebte Malta seine höchste Blüte, als es von Karl V. 1530 dem aus Rhodos vertriebenen Johanniterorden geschenkt wurde. Erst Napoleon konnte 1798 die souveräne Inselrepublik der „Malteser“ erobern, musste sie aber vier Jahre später den Briten als Kolonie überlassen.

Reisewetter Malta

Malta wird durch ein suptropisches und trockenes Mittelmeerklima beherrscht. Durch das ausgleichende Seeklima gibt es milde und feuchte Winter, sowie trockene und warme Sommermonate. In den Monaten Juni und Juli geht der Niederschlag fast gegen null, die restlichen Monate weisen eine jährliche Niederschlagssumme von um die 560 Millimeter auf. Konstant ist die Luftfeuchtigkeit von ca. 74 % im Sommer und 78 % im Winter. Typisch für die Inseln sind Temperaturunterschiede von 5 bis 10 Grad täglich. In den Sommermonaten Juli und August erreichen die Höchsttemperaturen im Durchschnitt bis zu 26 Grad und im Winter die Tiefste im Januar mit 12 – 13 Grad Celsius  Die Wassertemperatur rund um Malta erreicht ihren höchsten Punkt im August (25,6 Grad) und sinkt dann erst wieder ab Oktober unterhalb der 20 Grad Marke bis ende Mai.

Klimatabelle von Malta

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Temperatur Durchschnitts- temperatur °C 12,5 12,5 13,5 15,5 18 22,5 25,5 26 22,5 21,5 17,5 14
Sonnenstunden Sonnenstunden 5 6 7 9 10 11 12 11 9 8 6 5
Regentage Regentage 11 8 5 2 2 1 0 1 3 6 10 13

 

Unsere Empfehlung

Die besten Reisemonate sind von Mai bis Oktober, wohingegen die Monate Juli und August sehr heiß sind. Das Frühjahr und der Herbst eignen sich hervorragend zum erkunden der Flora und Fauna und dem entdecken der Insel.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (11 votes cast)
Reisewetter Malta, 3.5 out of 5 based on 11 ratings

Weitere Reiseziele

  • Reisewetter BarcelonaReisewetter Barcelona Vor mehr als 2000 Jahren wurde Barcelona, zwischen zwei Flüssen, an der nördlichen Küste des Mittelmeers gegründet. Nahe der französischen Grenze, auf der iberischen Halbinsel befindet […]
  • Reisewetter KretaReisewetter Kreta Im Mittelmeer liegt die griechische Insel Kreta. Sie zählt zu den größten Inseln Griechenlands und zeichnet sich durch ein eher eigenständiges Leben aus. Berühmt ist Kreta vor allem durch […]
  • Reisewetter ToskanaReisewetter Toskana Während der Zeit vom 13. und 16. Jahrhundert erlebte die Toskana in ihren Städten ihre Blütezeit der Kultur. Erfinder, Maler und Architekten schufen große Werke, welche den Künstlern zu […]
  • Reisewetter RomReisewetter Rom "Die ewige Stadt" - Rom ist ewig und unendlich. Unendlich reich an Schätzen aus Vergangenheit und Gegenwart, an malerischen Winkeln, an freundlichen Menschen, an Geschichte und […]

Teilen Sie uns Ihre Erfahrung mit:

*


*